donauwelle

Torten-Tipp: Fruchtige Donauwelle mit Kirschen

Die köstliche Donauwelle auf dem Foto besteht aus einem zweifarbigen Rührteig, einer hellen Puddingcreme, einem cremigen Schokoüberzug und natürlich den farbenprächtigen Kirschen. Wir sind uns sehr sicher: diese Donauwelle ist nicht nur optisch ein echter Genuss. Das Rezept für diese Leckerei findest Du in Evas Blog eve wi bakery.

Bist Du auch ein Fan von köstlichen Donauwellen? Dann bist Du hier genau richtig! Entdecke Varianten der Donauwelle, natürlich immer mit den dazu gehörenden Rezepten: Erdbeer-Donauwelle, Mini-Donauwellen-Törtchen, oder eine Lahnwelle... Hier wird jeder Donauwellen-Liebhaber fündig.

Woher hat die Donauwelle ihren Namen?
Es gibt keinen belegten Zusammenhang zwischen dem Namen der Torte und dem Fluss. Aber vermutlich kommt die Bezeichnung daher, dass der zweifarbig gewellte Teig dem Wellengang des Flusses stark ähnlich sind.

Wie viel Kalorien hat eine Donauwelle?
Ein Stückchen Donauelle à 100 Gramm hat einen Brennwert von 320 kCal. Das darin enthaltene Fett entspricht 15 bis 20 Gramm. Wenn Du jeden Tag 100 Gramm Donauelle isst, nimmst Du pro Monat ca. 1 kg Gewicht zu.

Eine köstliche Donauelle ist also vielleicht kein Genuss für jeden Tag. Die gute Nachricht ist: Du kannst eine Donauwelle einfrieren! Schneide den Kuchen in praktische Stücke und lege sie einzeln verpackt ins Gefrierfach. Dort bleibt die Donauwelle dann bis zu 3 Monate haltbar. Tipp: vor dem Verzehr im Kühlschrank ganz langsam wieder auftauen lassen.