Google + Richtlinien: 57 Beiträge aus 34 Blogs

google richtlinien

Google Richtlinien: Tipps für Blogger

Google Richtlinien Tipps für BloggerDie Google Richtlinien für Webmaster sind wichtig alle Webseitenbetreiber, also auch für alle Blogger. Bei Einhaltung der Richtlinien kann Google Deinen Blog leichter finden, indexieren und platzieren.

Verstößt Du aber (bewusst oder unbewusst) gegen das Regelwerk, dann dies zu schmerzhaften Abstrafungen und drastischen Rankingverlusten führen. Jede Maßnahme zur Täuschung (meist mit dem Ziel, die Suchergebnisse zu manipulieren) kann sogar dazu führen, dass Google Deinen Blog aus dem Index entfernt. Dann erscheinen Deine Beiträge überhaupt nicht mehr in Suchergebnissen.

Google stellt eine Liste mit verbotenen Inhalten bereit und erklärt auch jeden dieser Punkte sehr ausführlich. Hier nur ein kurzer Auszug der wichtigsten Punkte: 

  • gefälschte Inhalte (z.B. Rezensionen oder Bewertungen)
  • illegale Inhalte (z.B. Darstellung von Gewalt oder Missbrauch)
  • anstößige inhalte (z.B. vulgäre Sprache oder obszöne Darstellungen)

Befolge daher stets die Google Qualitätsrichtlinien für Webmaster!

Und beachte auch die Tipps zu Google Richtlinien in diesen Beiträgen anderer Blogger:

photo credit: pexels