Was sind Micro-Influencer?

Die Blogger, die Sie bei trusted blogs für eine Kooperation buchen können, sind nicht die großen Meinungsführer, die einen Blog aus kommerziellen Gründen neben- oder hauptberuflich betreiben. Stattdessen vermitteln wir Blogger, die aus Leidenschaft schreiben. Diese Micro-Influencer haben eine geringere Reichweite und sind daher im Netz schwieriger zu finden: es sind echte Perlen. Micro-Influencer freuen sich über Kooperationen, weil sie dadurch die Möglichkeit bekommen, relevanten Content zu produzieren, ohne dafür mit Kosten belastet zu werden. Sie schreiben nicht um ihren Lebensunterhalt zu verdienen, sondern um interessante Inhalte zu produzieren.

Beurteilen Sie einen Blog nicht nach der Reichweite

Wichtiger als nackte Follower-Zahlen ist die Nähe des Bloggers zu seinen Lesern (die Engagement-Rate) und die Relevanz dieser Leser für Ihre spezielle Zielgruppe. Je höher die Interaktionen in Form von Kommentaren, Likes und Shares, umso enger ist die Bindung zwischen den Lesern und dem Blogger. Und desto größer ist das Vertrauen der Nutzer in die Inhalte des Blogs und die Meinung des Bloggers. Dies zahlt bei einer Kooperation positiv auf Ihr Unternehmen ein.

Micro-Influencer sind die neuen Stars im Marketing

Marketing-Experten sind davon überzeugt, dass große Influencer an Bedeutung verlieren, weil sie zu wenig authentisch und zu sehr vergleichbar (austauschbar) sind. Und Studien haben nachgewiesen: je geringer die Reichweite eines Influencers, umso höher ist seine Engagement-Rate, also die Interaktion mit Fans und Followern.

Darum empfehlen wir Kooperationen mit den Micro-Influencern, die Sie bei trusted blogs finden. Hier wird Reichweite abgelöst von Relevanz und Glaubwürdigkeit. Das passiert, weil ein Micro-Influencer mit einem viel schärferen Fokus agiert. Er richtet sich auf sein ganz persönliches Thema und gilt in dieser Nische bei seinem Publikum als Experte und Vertrauensperson.

Ihre Vorteile bei Kooperationen mit Micro-Influencern

Ein Micro-Influencer betreibt seine Kanäle nicht aus einem kommerziellem Antrieb (er könnte auch überhaupt nicht davon leben!), sondern weil er sein Thema liebt und sich dazu mit ebenso viel Leidenschaft wie Enthusiasmus mitteilen will. Micro-Influencer betrachten Kooperationen daher nicht als lukrative Einnahmequelle, sondern als Chance, relevanten Content zu produzieren, ohne dafür mit Kosten belastet zu werden. Lesen Sie dazu auch einen Beitrag von Tina Bauer auf Onlinemarketing.de.

Für Sie bedeutet das: Die Honorare für Micro-Influencer sind geringer und es gibt weniger Streuverluste. Gleichzeitig ist die Relevanz für Ihre Zielgruppe wesentlich größer. In Summe bedeutet das ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis für Blogger-Kampagnen mit Micro-Influencern. 

Relevanz statt Reichweite

Eine augenscheinlich große Reichweite in Form von vielen Abonnenten, Fans, Followern oder Seitenaufrufen kann sich jeder Blogger heutzutage spielend leicht und gnadenlos billig einkaufen, zum Beispiel bei ebay. Im Gegensatz dazu muss er sich das Vertrauen seiner Leser durch seine persönlich erstellten Inhalte langfristig erarbeiten und dauerhaft verdienen. Dafür gibt es keine Abkürzung!

Tipp: Eine große Reichweite bedeutet nicht auch einen größeren Erfolg für Ihre Kampagne. Wichtiger ist das Engagement des Bloggers und seine Relevanz für Ihre spezielle Zielgruppe. Bedenken Sie dies bei der Auswahl der Blogs für Ihre nächste Kampagne!