Hinweise zur Vergütung der Blogger

Ihre Kampagne muss nicht umso mehr Blogger interessieren, je mehr Sie bezahlen. Wichtig ist vielmehr, dass Ihr Angebot thematisch zum Blog passt, und dass es einen besonderen Anreiz bietet. Machen Sie also in erster Linie Lust auf eine Kooperation.

Gleichzeitig sollten Sie natürlich die Arbeit der Blogger wertschätzen und honorieren.

Kalkulieren Sie eine Vergütung pro Blogger mit einem Gegenwert in einem dreistelligen Bereich und planen Sie die Durchführung mit wenigen Bloggern (hier sind weitere Informationen).

Hier sind einige Vorschläge für die Definition einer möglichen Vergütung:

Bieten Sie ein außergewöhnliches Erlebnis

Welche speziellen Möglichkeiten haben Sie - und andere eben nicht? Machen Sie ein Angebot, das ohne Sie nicht oder nur mit großem Aufwand realisierbar ist:

  • VIP-Ticket für Konzert, Show, Event, Messe, Ausstellung
  • Kurs/Workshop: fotografieren, schminken, tauchen, ...
  • Treffen mit Sternekoch, Künstler, Promi
  • Städtetrip, Kurzreise, Hotelaufenthalt
  • Besichtigung, Führung

Verschenken Sie ein Produkt

Senden Sie dem Blogger Ihr Produkt für einen ausführlichen Test. Überlassen Sie ihm dieses Produkt im Gegenzug kostenlos und kalkulieren Sie Ihre Marketingkosten auf Basis des Einstandspreises (evtl. zzgl. der Kosten für den Versand). 

Zahlen Sie ein Honorar

Insbesondere wenn der Wert eines Produktes in einem niedrigen Preisbereich liegt, zahlen Sie dem Blogger zusätzlich ein Honorar. Dabei können Sie Vorteile durch die Form der Vergütung nutzen:

  • Überweisung eines Honorars
  • Gutscheine (Einkauf, Tanken, ...)
  • Eintrittskarten (Kino, Freizeitpark, ...)


Tipp: Sie wollen wissen, was andere Kunden den Bloggern angeboten haben? Hier finden Sie Beispiele!