Blog-Marketing

Für den Begriff 'Blog-Marketing' gibt es keine eindeutige, allgemein gültige Definition (z.B. bei Wikipedia). Denn er wird aus zwei verschiedenen Perspektiven jeweils unterschiedlich definiert. Wir erklären die beide Betrachtungsweisen und erläutern die Motive und Ziele der jeweiligen Stakeholder, um die Frage zu beantworten:

Was ist Blog-Marketing?

Unternehmen:

Unternehmen und Agenturen definieren geschäftsmäßige Kooperationen mit geeigneten Bloggern als Blog-Marketing.

mehr zu Blog-Marketing für Firmen

Blog-Marketing Definitionen

Blogger:

Bloggerinnen und Blogger bezeichnen die Vermarktung des eigenen Blogs zur Monetarisierung als Blog-Marketing.

mehr zu Blog-Marketing für Blogger


Fakt ist: Blog Marketing wird zu einem immer wichtigeren Erfolgsfaktor im Online-Marketing Universum. Matthias Wesselmann (Vorstandsmitglied der fischerAppelt AG) ist sogar davon überzeugt, dass Blog- und Content-Marketing mit seiner enormen Kraft zur Kundengewinnung und -bindung im künftigen Marketing-Mix die Hauptrolle übernehmen wird.

Blog-Marketing gilt als effizienter Kanal und effizientes Instrument im Content-Marketing. Bezahlte Artikel in thematisch passenden und qualitativ hochwertigen Blogs können den Markenwert von Produkten oder Unternehmen erheblich und nachhaltig steigern.

Zwei entscheidende Erfolgsfaktoren von Blog-Marketing sind zum einen die inhaltliche Übereinstimmung eines Blogs und einem gewählten Thema, und zum anderen die Authentizität von einzelnen Artikeln sowie von kompletten Blogs. Grundsätzlich verlangen Bloggerinnen und Blogger, die auf bestimmte Themen fokussiert sind, im Blog-Marketing höhere Einnahmen. Sie erzeugen im Gegenzug allerdings auch mehr Vertrauen in eine Marke, Produkt oder Unternehmen, sie produzieren bessere Suchtreffer, mehr Leads oder Sales. Wirtschaftlich betrachtet erzielen hochwertige Blogs im Blog-Marketing den besseren Return on Investment.



Blog-Marketing aus Sicht der Blogger

Blogger Marketing aus Sicht eines BloggersBlogger verstehen unter Blog-Marketing alle Maßnahmen zur Monetarisierung des eigenen Blogprojektes, also Methoden um Umsatz zu generieren und Geld zu verdienen. Die sich bietenden Möglichkeiten sind vielfältig, wobei sie unterschiedlich hohe Erträge erzielen. Das sind 3 beliebte Beispiele:

  • Sponsored Posts
  • Affiliate Marketing
  • Display-Advertising (Bannerwerbung)

Um den eigenen Blog erfolgreich zu vermarkten, braucht er ein solides Fundament. Dieses Fundament wird durch den Content gebildet, der im Blog enthalten ist. Es gilt: je besser die Qualität ist und je mehr davon vorhanden ist, desto einfacher kann ein Blogger durch Vermarktung seines Blogs Geld verdienen.

BloggenAuf das stabile Fundament muss ein Blogger ein modernes Gebäude bauen. Damit ist das äußere Erscheinungsbild des Blogs gemeint. Ein Blog benötigt ein aktuelles Design, das auf dem Smartphone genau so schick ist wie auf dem Desktop. Und eine nutzerfreundliche Struktur, damit Besucher sich schnell zurecht finden und sofort erkennen, was es alles zu entdecken gibt.

Neben diesen Grundlagen benötigen Blogger auch ein Grundwissen über betriebswirtschaftliche Prozesse. In der freien Marktwirtschaft bestimmen Angebot und Nachfrage den Preis. Soweit, so bekannt. Blogger müssen also in der Lage sein, mit einer marktgerechten Kalkulation angemessene Honorare zu kalkulieren, um mit dem eigenen Blog Umsatz zu generieren und Erträge zu erwirtschaften.

Sind Blogger mit diesem Rüstzeug ausgestattet, können sie nach passenden Markt-Teilnehmern suchen und Kooperationen verhandeln. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um Parter für Kooperationen zu finden. Diese Methoden werden oft genutzt:

  • Kooperationspartner selbst recherchieren und direkt kontaktieren

Der Zeitaufwand dieser Methode ist hoch. Allerdings sind die Chancen auf individuell verhandelte Konditionen sehr gut.

  • Teilnahme an professionellen Marktplätzen für Blog-Marketing

Hier erfolgt die Vermittlung von Kooperationen direkt über den Marktplatz. Tipp: nutze auch trusted blogs für die professionelle Vermarktung Deines Blogs!

  • Nutzung einschlägiger Facebook-Gruppen

Einige Anbieter suchen über Facebook nach Bloggern für Kooperationen. Nutze zum Beispiel diese Gruppen und bewirb Dich bei Interesse per Kommentar zu einem Aufruf (Post).


Weitere Informationen für Dich als Blogger findest Du in diesen Beiträgen:


Checkliste für die Monetarisierung


Checkliste für die Monetarierung
Bist Du bereit, mit Deinem Blog Geld zu verdienen?

Tipps für Dein Media-Kit


Tipps für Dein Media-Kit
Mit einem Media-Kit mehr Aufträge bekommen.

So bekommst du mehr Kampagnen-Aufträge


Mehr Aufträge bekommen
Tipps für mehr Kampagnen-Zusagen.

Blog registrieren und Aufträge erhalten


Eigenen Blog anmelden
Deinen Blog registrieren und Aufträge bekommen.


Blog-Marketing aus der Sicht von Unternehmen

Blog-Marketing aus Sicht der UnternehmenUnternehmen und Agenturen definieren die geschäftsmäßige Zusammenarbeit mit Bloggern als Blog-Marketing. Dabei werden ausgesuchte Blogger mit der Erstellung und Platzierung von spezifischem Content beauftragt.

Informierende, unterhaltende oder beratende Inhalte sollen die Zielgruppe ansprechen, um sie von Produkten, einer Marke oder dem Unternehmen zu überzeugen, und als Kunden zu gewinnen oder zu halten.

Innerhalb einer Customer Journey steht Blog-Marketing an erster Stelle: häufig ergibt sich durch Berichte von Bloggern der allererste Berührungspunkt mit einem Produkt, einer Marke oder einem Unternehmen.

In der digitalen Informationslandschaft gewinnen die Artikel aus Blog eine immer größere Bedeutung. Der Grund: im Unterschied zu den auf Hochglanz polierten Werbeanzeigen sind Blogposts grundsätzlich ehrlich und authentisch.

Blogger schreiben aus der gelebten Praxis, und sie lassen dabei auch etwaige Nachteile oder Einschränkungen nicht unter den Tisch fallen. Diese Offenheit schafft Vertrauen und führt dazu, dass Leserinnen und Leser den Wahrheitsgehalt der Blogposts nicht infrage stellen – im Gegensatz zu den klassischen Anzeigen und Spots im Web, TV oder Printbereich.

Dies sind mit Blog-Marketing realisierbare Ziele:

  • Markenwert und Brand-Awareness verbessern
  • Sichtbarkeit im Web und im Google Suchergebnis erhöhen
  • Als Referenz für ein Produkt (eine Marke, eine Leistung) positionieren
  • Kunden gewinnen und den Umsatz steigern


Blog-Marketing Kosten


Kooperationen mit Bloggern zählen zu den effizientesten Methoden der Online-Kundenakquise. Der ROI ist besser, als bei Suchmaschinen-Anzeigen (SEA) und E-Mail-Marketing*.

Ein weiterer Pluspunkt: die Werbung in Blogs funktioniert schon mit kleinsten Budgets und bleibt meist über mehrere Jahre wirksam.

Wir haben in einem eigenen Beitrag erläutert, wie hoch die Bezahlung der Blogger ist und wie viele Blogger im Rahmen einer Kampagne beauftragt werden sollten. Ein kleiner Spoiler: mehr ist nicht unbeding besser!


* Comparing the ROI of Content Marketing and Paid Advertising


Erfolgreiches Blog-Marketing setzt auf Beiträge, die zum Lesen und Verweilen einladen. Professionelle Artikel bieten neben Zahlen, Daten, Fakten und Informationen auch gestalterische (optische) Anreize, und sie enthalten nicht selten unterhaltende Elemente. In Summe ist dadurch jeder einzelne Artikel einzigartig und unterscheidbar. Daraus resultiert: mit der Anzahl der Blogposts steigt die Wahrscheinlichkeit, durch thematisch relevante Sucheingaben bei Google und anderen Suchmaschinen gefunden zu werden.

Weitere Informationen zu Blog-Marketing für Unternehmen und Agenturen:

Blog für Kooperationen finden


Passende Blogs für Kooperationen finden

So funktioniert trusted blogs als Suchmaschine im Blog-Marketing

Kosten einer Kampagne kalkulieren


Kosten einer Blogger-Kampagne kalkulieren

Das kostet eine Kampagne sowie eine komplette Jahresplanung

Anwendungsbeispiele erfolgreicher Kampagnen


Anwendungsbeispiele für erfolgreiche Kampagnen

Produkttests, HR-Marketing, Offpage-SEO und mehr