tschernobyl

Ein Mahnmal für die gesamte Menschheit: Tschernobyl

Über 3 Jahrzehnte sind seit der Katastrophe im AKW von Tschernobyl vergangen. Es war ein Super-GAU in der Geschichte der Atomkraft, als am 26. April 1986 der Reaktor 4 des Kernkraftwerks explodierte und eine Wolke aus Radioaktivität über Europa legte.

Zum 35sten Jahrestag hat Torsten sich auf den Weg nach Tschernobyl gemacht und nachgesehen, was uns dort jetzt erwartet. In seinem Bericht beschreibt er weniger, was damals geschehen ist, sondern seine Gefühle, die dieser Ort heute auslöst.

Zum Beispiel das Kribbeln im Magen, wenn man weniger als 300 Meter vom Reaktor entfernt ist, oder einen verlassenen Kindergarten besucht.

Neben einem beeindruckenden Bericht hat Torsten auch eindrucksvolle Fotos mitgebracht, wie das hier gezeigte. Du findest sie auf tberg.de